Firmengründung

Die Gründungen von Firmen in Andorra werden immer beliebter, da Andorra hierfür als einer der weltweit attraktivsten Standorte gilt. Dies hat nicht zuletzt mit den tiefgreifenden Veränderungen und Reformen der letzten Jahre zu tun. Andorra hat sich vom Malus der vermeintlichen „Steuer-Oase“ befreit und in ein transparentes Niedrigsteuerland gewandelt.
Neben den niedrigen Unternehmenssteuern von maximal 10% spielen für die große Beliebtheit auch weitere Faktoren wie die digitale Infrastruktur und die hohe Lebensqualität eine entscheidende Rolle. In den letzten Jahren wurden zudem die Gründung und die Beteiligung an andorranischen Gesellschaften erheblich vereinfacht.
Inhaber von Firmen in Andorra, die im Besitz einer Residenz vor Ort sind, haben zudem den Vorteil, dass die private Gewinnentnahme steuerfrei ist. Die Einkommenssteuer entfällt daher.
Mit der einfachen Gründung einer Gesellschaft in Andorra ist es allerdings nicht getan. Damit man in den rechtskonformen Genuss der steuerlichen Vorteile in Andorra kommt, muss man viele Einzelfaktoren betrachten und entsprechend gestalten. Dies ist gerade entscheidend, wenn man ein bereits bestehendes Unternehmen oder deren Tätigkeit aus einem Herkunftsland nach Andorra verlagern will.
Andorra Residenz hat mit der gesamten Thematik seit mehr als 15 Jahren Erfahrung und kann Sie intensiv in Sachen rechtskonforme Firmengründung und steuerliche Etablierung beraten. Zudem können wir Ihr Unternehmen vor Ort rechtlich und steuerlich betreuen.

Die Gesellschaftsformen

Gesellschaft mit beschränkter Haftung Stamm- und Haftungskapital 3.000 Euro
Aktiengesellschaft Stamm- und Haftungskapital 60.000 Euro
Wichtig: In Andorra gibt es keine Offshore-Gesellschaftsformen. Das Unternehmen muss immer seinen Hauptsitz in Andorra haben und über eine Geschäftsführung oder Verwaltungsrat verfügen.

Vorteile einer Andorranischen Gesellschaften

Unsere Leistungen